Kobukan e.V. | Verein für japanische Kampfkunst

Wir sind eine Schule für traditionelles Goju Ryu Karate Do in München und trainieren zusammen in der Maxvorstadt, nahe des Stiglmaierplatzes.

Neben dem sportlichen Aspekt – Fitness, Körperbeherrschung, Muskelaufbau – ist uns die Weiterentwicklung der Persönlichkeit des Einzelnen besonders wichtig. Im Unterschied zum modernen Kampfsport streben wir nicht nach Erfolgen in Wettkämpfen o.Ä. sondern studieren die ursprünglichen Formen und deren Bedeutung, beispielsweise für die Selbstverteidigung.

Das Training findet in kleinen Gruppen statt, sodass wir optimale Bedingungen zum Lernen und individuelle Betreuung bieten können. Wir pflegen einen respektvollen und freundschaftlichen Umgang miteinander und fördern so den Spass am gemeinsamen Trainieren und Üben.

Es gibt mehrmals im Jahr die Möglichkeit auch an auswärtigen Lehrgängen, Vorführungen und  Prüfungen teilzunehmen. Auf diese Weise werden wertvolle Erfahrungen gesammelt und der Horizont über das eigene Training hinaus erweitert.

Training für Erwachsene findet am Dienstag und Donnerstag ab 18:30 bzw. 20:00 Uhr statt. An Wochenenden finden regelmäßig, Spezialtrainings statt und wir organisieren andere Aktivitäten, von Skifahren bis Stammtisch.

Du kannst gerne zu einem kostenlosen Probetraining oder auch zum Zuschauen bei uns im Dojo vorbeikommen. Wir freuen uns über Deinen Besuch. Mehr zum Dojo und zum Stundenplan liest Du hier.

Unsere Trainer

Bild von Wolfgang Spitzauer, 2. Dan
Wolfgang Spitzauer, 2. Dan

Wolfgang Spitzauer, 1968 geboren, begann 1990 bei Harunobu Matsuba Sensei Karate zu lernen. Parallel zu Goju-Ryu Karate lernte er Okinawa Kobudo (Waffentechniken) bei Kazunari Hiura Sensei. Wolfgang nahm an nationalen und internationalen Meisterschaften teil, ebenso an zahllosen Lehgängen japanischer Meister: Bei Morio Higaonna Hanshi (Japan), Takeji Ogawa Shihan (Wien), Yoshio Himi Sensei (Japan), Itaru Kuramatsu Sensi (München), Tokio Funasako Sensei (Heilbronn), um nur einige zu nennen. Wolfgang ist seit 1998 Co-Trainer und Lehrer im Kobukan e.V. und seit 2013 erster Vereinsvorstand.

Bild von Mathias Grünsteidl, 2. Dan
Mathias Grünsteidl, 2. Dan

Mathias Grünsteidl, Jahrgang 1977, betreibt  seit seinem 6. Lebensjahr Kampfsport in verschiedenen Budo-Disziplinen und Vereinen. Über Judo und Ju Jutsu brachte ihn sein Weg 2006 zu Karate und somit zu Wolfgang Spielvogel Sensei und dem Kobukan. Neben dem regulären Training und vielen Karatelehrgängen z.B. bei Takeji Ogawa Shihan, Masaaki Ikemiyagi Sensei und Harunobu Matsuba Sensei konnte er hier auch Einblicke in Kobudo und Yoshinkan Aikido sammeln und ist seit dem Tod des Senseis 2013 zweiter Vorstand. Mathias hat überdies eine Prüferlizenz des Deutschen Karate Verbands.

 

 

Kobukan Karate Dojo und Stundenplan

Am einfachsten erreichst Du das Kobukan Karate Dojo mit der MVG, Haltestelle Stiglmaierplatz oder Hauptbahnhof. Parkplätze sind in begrenzter Zahl aber ebenso vorhanden.

Du findest uns in den Räumen der “Shaolin Quan” Kampfkunstschule. Besucher sind zum Zuschauen oder zu einem kostenlosen Probetraining zu den Trainingszeiten herzlich willkommen! 

KOBUKAN e.V.
Kampfkunstschule
Denisstr. 3a (im Rückgebäude),
80335 München

Kobukan Karate Dojo: Stundenplan und Mitgliedschaft

Mo Di Mi Do Fr Sa So


18:30 – 20:00
Mathias

20:00 – 21:30
Wolfgang


nach Absprache

Jeden Dienstag von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr wird das Training von Mathias Grünsteidl, am Donnerstag von 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr von Wolfgang Spitzauer geleitet.

Weitere Veranstaltungen wie Lehrgänge, Turniere, Spezialtrainings, Ausflüge etc. nach Absprache (Ankündgungen und Kalender findest Du auf unserem Blog oder auf unserer Facebook Seite).

Die Gebühr für die Mitgliedschaft beträgt 39€ / Monat, hinzu kommt eine Jahresgebühr für den Deutschen Karateverband, die auch eine Versicherungspauschale beinhaltet.

Besucher sind zum Zuschauen oder zu einem kostenlosen Probetraining im Kobukan Karate Dojo in der Maxvorstadt München zu den Trainingszeiten herzlich willkommen! Bitte beachte unseren Anfahrtsplan und wende Dich bei Rückfragen an die zuständigen Trainer (siehe Kontakt). Für ein Probetraining werden eine Trainingshose und ein T-Shirt empfohlen. Umkleideräume und Duschen sind natürlich vorhanden.

Über Karate

Okinawa Goju Ryu Karate Do

Karate Do ist übersetzt  “der Weg der leeren Hand”. Im wörtlichen Sinn heißt das: Der Karateka (Karatekämpfer, 空手家) ist waffenlos, seine Hand (: Te) ist leer. Kara  (: leer) hat auch eine philosophische Bedeutung: Der Karateka soll sich von negativen Gedanken und Erwartungen befreien, um in allen Lebenssituationen angemessen und spontan handeln zu können.

Karate Do ist die Weiterentwicklung der Jahrtausende alten waffenlosen Kampftechniken Asiens. Der buddhistische Mönch Bodhidharma kam von Indien nach China und gründete dort vor ca. 1500 Jahren das Shaolin-Kloster, um seine Lehre weiterzugeben. Um die Mönche für die anstrengenden Meditationen zu kräftigen, unterwies er sie in alten indischen Kampfkünsten.

Durch Kaufleute und reisende Mönche kamen die über Jahrhunderte weiterentwickelten Kampfformen nach Okinawa. Dort vermischten sie sich mit den vorhandenen Kampfformen Nahate und Tode.

Auch heute ist Karate eine wirkungsvolle Form der Selbstverteidigung. Da Karate über die Bewegungslehre und Technik hinausreicht und Geist, Bewusstsein und Persönlichkeitsentwicklung in den Mittelpunkt stellt, ist es für Kinder und Erwachsene bis ins hohe Alter möglich zu trainieren. Im Kobukan Dojo in der Münchner Maxvorstadt üben wir das ursprüngliche Okinawa  Goju-Ryu Karate (剛柔流). Wolfgang Spielvogels persönlicher Lehrer war  Harunobu Matsuba Sensei.

Das Training besteht traditionell aus
Aufwärmen Hojo undō (補助運動)
Fallschule Ukemi (受け身)
Grundtechniken im Stand Kihon (基本)
Grundtechniken aus der Bewegung Kihon-Ido (基本移動)
Festgelegtem, stilisiertem Kampf Kata ()
Bedeutung der Kata Bunkai (分解)
Festgelgten und freien Partnerübungen Kumite (組手)

All diese Techniken üben wir auch speziell in verschiedenen Kontexten der Selbstverteidigung.

Wolfgang Spielvogel Sensei

* 30. Juli 1960
†  30. September 2013

Bild von Wolfgang Spielvogel Sensei

Der Gründer des Kobukan e.V., Wolfgang Spielvogel (4. Dan Karate, 4. Dan Yoshinkan Aikido, 4. Dan Okinawa Kobudo, Tai Chi Chuan Lehrer), widmete sich seit 1979 intensiv dem Studium der Kampfkünste bei verschiedenen Meistern. Während Aufenthalten in Japan und Okinawa lernte er die japanischen Trainingsmethoden und Philosophie vor Ort kennen. Vom Bayerischen Karatebund (1988), vom Deutschen Karateverband (1993 und 2003), vom Aikido Yoshinkan Deutschland (1987), vom Yoshinkan Honbu Dojo in Tokyo (1992 und 2001),  von Inoue Sensei vom Shinwakan (2010) und vom Okinawa Kobudo Verband erhielt er seine Trainer- und Prüferlizenzen.

Wolfgang Spielvogel verstarb unerwartet am 30. September 2013.

Wir trauern um einen inspirierenden Meister, außergewöhnlichen Menschen und guten Freund.

 

ありがとうございました

„Arigatou Gozaimashita – Danke für das, was gewesen ist“

Kontakt

Du hast eine Frage, willst dich zu einem kostenlosen Probetraining anmelden oder möchtest aus einem anderen Grund mit uns in Kontakt treten? Hinterlasse uns gerne eine Nachricht und wir werden uns baldmöglichst bei dir melden.

Die Adresse des Dojos sowie den Stundenplan findest du hier.